Stand: 02.02.2017


Versicherungen des Fahrrades sind eine zweischneidige Sache, vor allem wenn es um Rennräder geht, welche auch bei RTF, Jedermann-Rennen etc gefahren werden. Dann greift bis auf die Angebote von Pergande & Pöthe keine Versicherung.
Einen hilfreichen Test hat das Magazin
Öko-Test veröffentlicht.
Einen guten Überblick bietet auch das Versicherungsmagazin
AVADA.


Hier einige Versicherer als Link:
ENRA  hier landet man häufig, wenn man anderen Versicherungsanbietern folgt. Versichert aber keine Veranstaltungen aller Art.
Pergande&Pöthe (PUND)  die einzige Versicherung, die RTF noch mitversichert, aber keine Rennen!
Wertgarantie  verhältnismässig teuer, Auskünfte was nun wirklich mitversichert ist, sind schwammig.
 Nach Rückfrage bei der Versicherung wurden RTF Fahrten und sogar die Fahrt zur Arbeit mit dem Rennrad als trainingsähnliche Situation bezeichnet und ist damit durch die Versicherung nicht abgedeckt. Als Rennradfahrer kann man diesen Anbieter also getrost ignorieren!
KRIST Versicherungsbüro  preisgünstigste Radversicherung, aber ohne Absicherung von Veranstaltungsteilnahmen

Ein neues Angebot unterbreitet
SVL Sports Versicherungen. Eigentlich ist es nur eine Kombi aus Unfallversicherung bekannter Anbieter und Fahrradversicherung. Neu ist lediglich die Laufzeit von einem Tag und das damit auch alle Arten von Rennen und/oder RTFs abgesichert sind. Ob einem der Preis dieser Kombi zusagt muss wie immer jeder für sich selbst entscheiden.
- 1 Tag - Laufzeit mit Unfallschutz (Personenschaden) plus Fahrradversicherung mit einem Radwert von 2000€ 55€
- 1 Tag - Laufzeit mit Unfallschutz (Personenschaden) plus Fahrradversicherung mit einem Radwert von 4000€ 110€


Reisegepäckversicherungen
Wer mit seinem Bike eine Flugreise machen möchte hat vermutlich nur Sorgen, wie das Rad den Transport übersteht. Man muss wissen, dass Fluggesellschaften nur zwischen 1200-1400€ Schadensersatz leisten, egal ob bei Verlust oder Beschädigung. Dafür würde ich noch nicht mal einen neuen Rahmen bekommen.
Eine spezielle Reisegepäckversicherung kann da also durchaus sinnvoll sein.
Einige grundsätzliche Infos zu diesem Thema sind
hier zu lesen.

Ich empfehle die Nutzung des
Vergleichsportals Check24. Dort wird mit Datum Nov 2015 ein Tarif von 55€ ausgeworfen, bei welchem das Sportgerät bei allen Reisen eines Jahres (innerhalb Europas) mit 3000€ abgesichert ist.
Versicherungssummern über 3000€ habe ich bisher noch nirgendwo gefunden.
Meine Fahrradwelt auf KetteRechts.de