Livetracking mit Garmin Edge und/oder Smartphone    
Stand: 06.03.2017

Livetracking ist die Übermittlung der eigenen Position via Smartphone in Echtzeit mit Hilfe des Internets. Je nach App/Anbieter können dabei nicht nur die aktuelle Position sondern auch Geschwindigkeit, Sensorinformationen wie Herzfrequenz und/oder Kadenz übermittelt werden.
Es gibt unterschiedlichste Gründe Livetracking zu nutzen. Ich mache es bei ausnahmslos jeder Ausfahrt, denn meist bin ich alleine unterwegs. Sollte mir mal etwas passieren ist meine Position schnell bestimmt. Selbst im Pannenfall findet so meine Frau schnell und einfach zu meinem Standort, wenn ich mir mit Bordmitteln nicht mehr weiter helfen kann.
Aber auch bei Mehrtagesfahrten wie z.B. der Pyrenäenüberquerung war es für die Lieben zu Hause interessant zu sehen, wo sich der Peloton gerade aufhällt.
Bei der im Juli anstehenden Deutschlandtour werden wir ebenfalls live zu sehen sein, wenn auch nur als kleines, sich bewegendes Icon auf der Landkarte und nicht im TV.

Was benötigt man zum Livetracking?
Eigentlich nur ein Smartphone mit GPS-Funktion. Bis auf die unten beschriebene Garmin-Lösung reicht das aus. Die Übertragung der Tracking-Daten erfolgt per Internet, wobei GPRS in der Geschwindigkeit ausreicht! Man benötigt kein UMTS.
Auch wenn der Datendurchsatz sehr niedrig ist, ich verbrauche pro Stunde ca 1 MB Datenvolumen bei einem Übertragungsrythmus von einer Position/Minute (in der App einstellbar).
Es reicht also ein günstiger Datentarif mit einem Volumen von 50-100MB, um im Monat  bis zu 100 Stunden Live-Daten zu übertragen!
100MB kosten mich in der Auslandsnutzung ganze 4,50€, also kein teures unterfangen.

Ideal für Garmin-Nutzer ist die XPERIA Serie von Sony. Schmutz-, Staub- und Wassergeschützt empfangen sie zudem auch noch ANT+ Signale von den Garmin-Sensoren. Ich habe mein XPERIA immer in der Satteltasche. Das Livetracking funktioniert so super und das Smartphone ist dort immer gut geschützt.
Der Empfänger der Live-Übertragung kann die Karte mit der Trackspur entweder auf seinem Smartphone oder an einem PC nutzen.


Kostenpflichtige Apps für das Livetracking
STRAVA Beacons
Strava bietet einen entsprechenden Dienst an, allerdings nur für Premium-Kunden. Beacon hat aber einen entscheidenden Nachteil: Wer keine SMS-Flat hat kann hier arm werden, denn die Positionsangaben werden nicht per GPRS/UMTS/LTE verschickt, was vom Datenvolumen her extrem gering ist, sondern als teure SMS.
Aus diesem Grund nicht gerade empfehlenswert.


Kostenfreien Apps für das Livetracking
Garmin (Android und IPhone)
Garmin macht Reklame für seine Bluetooth(BT)-fähigen Geräte, um damit Livetracking zu nutzen. Ich halte das allerdings für wenig sinnvoll, wenn man es in der Art wie ich es tue nutzt.
Das Smartphone alleine erfüllt alle Voraussetzungen. Warum also auch noch den Edge einbinden?
Unterwegs benötigt man in der Regel in seinem Edge weder WLAN noch BT. Beide Funkdienste lutschen den Akku leer und verkürzen die Laufzeit des Edge erheblich. Dazu muss auch noch im Smartphone BT aktiviert sein, um die Daten des Edge zu empfangen. Daten, die das Smartphone eigentlich schon hat. So werden gleich beide Geräteakkus belastet.
Bleibt noch der Kartenserver von Garmin als Argument für die Nutzung. Genau hier liegt der Vorteil, wenn sich auf diese Art mehrere Edge-Nutzer auf ihrem Navi in der Kartendarstellung gleichzeitig sehen wollen. Wer diese Infos auf dem Edge sehen will für den ist Garmin ganz klar die Option Nr. 1. Hier hat man alle und alles gleichzeitig im Blick und muss nicht zum Smartphone greifen, um dort die Position seiner Mitfahrer ausmachen zu können, wie es bei den anderen Apps der Fall ist. Dies ist aber auch neben der Verfügbarkeit der App auch für das iPhone der einzige Vorteil der Garminlösung. Der Nachteil, die Tour sollte nicht länger als ca 6 Stunden sein, dann ist der Akku des Edge leer und so mancher Smartphone-Akku ebenfalls.  

Update: Garmin hat die Livetrackingfunktion für die neueren Geräte wie Edge 520, 820 und 1000 erweitert. Man kann jetzt seine Freunde in einer Gruppe zusammen fassen und Mitglieder, die eines dieser Geräte haben sehen dann auf der Karte, wo sich die Anderen gerade befinden.
Ein nettes Feature, wenn man in einer grossen Gruppe unterwegs ist und den Zusammenhalt nicht verlieren will. Die oben beschriebenen Nachteile mit der ständig laufenden Verbindung zum Smartphone bleiben aber natürlich erhalten. Ein derartiger Spass sollte daher die ca. 6 Stunden gemeinsamer Ausfahrt nicht überschreiten.
Movetracker (nur für Android)
Diese App nutze ich schon seit langem (ab Android 4.3). Sie ist kostenfrei, arbeitet absolut zuverlässig und der nicht kommerzielle Betreiber der App und des erforderlichen Kartenservers ist sehr engagiert und reagiert schnell auf Anfragen. Seine App bietet auch mehr als die Konkurrenz, steht aber nicht für iPhone und Win10 Phones zur Verfügung.
Position, Geschwindigkeit, Herzfrequenz werden Live in einem vom Benutzer frei einstellbaren Zeitabstand übertragen (ich sende meine Position beim Radfahren alle 60sec). Für die Datenübertragung wird die Internetverbindung des Smartphones genutzt. Da dabei nur sehr geringe Datenmengen anfallen, sind die Kosten dafür gering und es reicht sogar eine einfache GPRS Verbindung aus. Als Beispiel verbrauche ich im Monat mit ca 1500Km Fahrleistung ca 50MB Datenvolumen.
Die App bietet für Notfälle zusätzlich eine SMS-Funktion, welche automatisch nach nicht erfolgter Abbruchoption die Positionsdaten verschickt. Diese Position kann auch per SMS durch den Besitzer des erforderlichen Passwortes angefordert werden. Man muss also nicht ununterbrochen seine Position übertragen, sondern sie kann auch angefordert werden, was für Nutzer ohne Internetvolumen am Smartphone extrem kostensparend ist.
Gut gelöst ist auch die Option seine Kartenposition  öffentlich anzuzeigen oder sie in einem geschützten Anwender-Bereich zu nutzen, auf den nur andere registrierte und von einem selbst freigeschaltete Personen zugreifen können.
Movetracker nutzt OSM-Karten, welche offline zur Verfügung stehen.
Das Programm ermöglicht auch das gleichzeitige Darstellen beliebig vieler anderer Nutzer, so kann man immer sehen, wo seine Freunde gerade unterwegs sind. Das funktioniert am PC genauso wie am Smartphone.
So ganz nebenbei zeichnet die App die gefahrene Strecke auch als GPX-Datei auf.
Man muss sich beim Anbieter der App lediglich einen Account zulegen und kann sofort das Tracking nutzen.
Für mich ganz klar die Empfehlung!
Hier noch der
Link zum Google Play Store.
GPSIES (nur für Android)
Gpsies bietet neben dem Routenplaner auch eine Livetracking-Option. Diese ist nicht registrierungspflichtig und auch nicht dauerhaft einstellbar. Nach 6 Stunden verfällt die Anmeldung. Hier gibt es auch keinen privaten Modus, jeder kann sehen wo man gerade unterwegs ist. Daher ist dieser Dienst eher für Gelegenheitsnutzer interessant.
Diese App läuft aktuell immer noch in einer Alpha-Testphase!

Glympse
Unbestrittener Vorteil von Glympse: Die App gibt es für Android, iPhone und WinPhone.
Für iPhone Nutzer gibt es kaum eine Alternative. Ansonsten hat Glympse aber gegenüber dem RT Tracker2 nur Nachteile.
Das grösste Manko ist die Laufzeit eines Trackings. Die ist auf 4 Stunden begrenzt. Dazu kann man Glympse nicht abschalten. Der Dienst läuft immer.
In der Usibility fehlen der PC-Account und auch die Möglichkeit mal eben Gäste zusehen zu lassen und auch wichtig die Definition einer Homezone, in welcher man nicht, oder nur durch explizit bestimmbare Freunde "gesehen" werden kann.
Nach meinem Wissenstand sind Offlinekarten mit dieser App ebenfalls nicht nutzbar.

Im folgenden eine Vergleichstabelle der wichtigsten Livetracker (im Aufbau)
Real-Time GPS Tracker 2  (nur für Android)
Diese neue, überarbeitete Tracking App der Firma
Greenalps ist eine sehr gute Alternative zum Movetracker. Sie ist zwar in ihrer Grundfunktionalität kostenfrei, blendet aber am unteren Bildschirmrand Werbung ein. Für einen Obulus von 3,40€ lässt sich die Werbung für ein Jahr abschalten.
Der Tracker stützt sich wahlweise auf Livekarten wie Google Maps, kann daher sogar die Verkehrsinfos von Google einblenden, funktioniert aber auch problemlos mit OSM-karten im MAP-Format.
Interessant auch die Möglichkeit mehrere Karten gleichzeitig darstellen zu können. Am Smartphone nicht wirklich sinnvoll aber am Tablett ein nettes Feature.
Wer z.B. LOCUS auf seinem Smartphone nutzt, kann die Offlinekarten dieser App auch mit dem Real-Time Tracker verwenden.
Ich werde diese App in den nächsten Wochen etwas intensiver Testen um dann hier mein Fazit dazu zu veröffentlichen.
Da der Entwickler von Movetracker die Entwicklung der App eingestellt hat ist dieser Real-Time Tracker aktuell die einzige Alternative auf dem Markt.
Link zum Google Play Store
Funktionen Real Time Tracker 2 Glympse
Freeware / Pro-Version € * / * * / *
Account beim Anbieter erforderlich * *
App für Android / iPhone / WinPhone * / - / - * / * / *
immer aktiv / nur nach Bedarf - / * * / -
PC gestützt: Konfiguration / Zusehen * / * - / *
Offline Karten:  OSM / Andere * / * - / -
Online Karten:  GoogleEarth / GoogleMaps / Andere * / * / - - / - / *
max. Dauer der Aufzeichnung 1000 Trackpunkte 4 Stunden
Zeitintervall für Übertragung beliebig beliebig
gleichzeitig mehrere Karten (Splitscreen) 4 1
App Tracking via Internet * *
App Tracking via WLAN * -
App Tracking via SMS * *
Notruf Funktion * -
Position durch Andere mit SMS abrufen (Passwortschutz) * -
Map in Homepage / Facebook / Twitter integrieren * / * / * - / * / *
Zusatzinfos zum moving Icon Speed, Pos, Batterie, Temp u.a. Speed
Message an Zuseher senden / auch öffentlich * / * * / -
Zuseher Message an GPS Sender senden nur App zu App nur App zu App
Sichtbarkeit: nur Freunde / Gastmodus (jeder) * / * * / -
Andere App-Nutzer sehen: nur Freunde / Jeder * / * * / -
Definition einer Homezone (hier ist man unsichtbar) * -
Track online Speichern
Track online abrufen
Geo-Fencing -
Auf Movetracker wurde verzichtet, da die Entwicklung der App eingestellt wurde.


Danke für's Lesen!
Meine Fahrradwelt auf KetteRechts.de